Konzentration für Künstler

Konzentration für Künstler: So bist Du immer fokussiert

Gerade wer kreativ arbeitet, ist in hohem Maße von der eigenen Konzentrationsfähigkeit abhängig. Du bist Designer, Texter, Maler, Bilderhauer oder in Deiner ganz eigenen Definition künstlerisch tätig?  Dann richtet sich unser heutiger Beitrag speziell an DICH!

Denn heute möchten wir Dir einige Tipps an die Hand geben, wie Du Kreativität und Konzentration in Einklang bringen und den maximalen Fokus auf Deine Projekte legen kannst. Viel Spaß!

 

Mehr Konzentration für mehr Kreativität

Wenn Du es schaffst, vollständig in Deine Arbeit einzutauchen und Deinen gesamten Fokus darauf zu legen, kommst Du in einen extrem kreativen und effizienten Schaffensprozess. Forscher bezeichnen diesen Zustand als sogenannte „DeepWork“  gemeint ist aber nicht mehr als eine 100 Prozentige Vertiefung in die aktuelle Tätigkeit.

In dieser effektiven Schaffensphase löst Du Probleme, die Dir sonst unlösbar erscheinen, bewältigst die anspruchsvollsten Aufgaben und kannst Dich am Abend mit dem wunderbaren Gefühl belohnen, wirklich etwas geleistet zu haben.

Im Folgenden möchten wir Dir einige Ratschläge an die Hand geben, wie Du die voll und ganz auf Deine künstlerische Tätigkeit konzentrieren und Deine ganze Kreativität abrufen kannst.

 

Strukturiere Deinen Tagesplan

Kennst Du das auch: Du stehst morgens auf, platzt förmlich vor Motivation und hast den Kopf voller Aufgaben, die Du heute erledigen willst? Erfahrungsgemäß ist das Tagesergebnis oft ernüchternd, weil man bei den vielen Vorsätzen einfach nicht dazu kommt, eine Aufgabe zu Ende zu bringen.

Daher ist auch für die künstlerisch Tätigen unter uns eine gewisse Planung und Strukturierung von entscheidender Bedeutung. Denn sie hilft Dir dabei, Deine Gedanken zu sortieren und Dich voll und ganz auf Deine aktuelle Aufgabe zu konzentrieren.

Nimm Dir dazu einfach eine Liste – am besten noch am Vortag – und schreibe dort alle Dinge auf, die Du morgen erledigen möchtest. Stelle die besonders wichtigen und anspruchsvollen Aufgaben an den Tagesanfang. Denn morgens kannst Du Dich einfach am besten konzentrieren.

Außerdem profitierst Du über den gesamten Tag von dem positiven Gefühl, die wichtigsten Dinge bereits erledigt zu haben. Das mindert den Druck und lässt mehr Freiraum für Konzentration und Kreativität.

 

Lass Dich nicht ablenken

Ablenkung ist ein echter Konzentrations-Killer. Denn SMS, E-Mails, soziale Medien und Telefonanrufe führen zu einer Arbeitsweise, die von Forschern als „Shallow Work“ (Flaches Arbeiten“ bezeichnet wird. In dieser Schaffensphase bist Du allgemein sehr unproduktiv und kannst nur Aufgaben verrichten, die wenig Konzentration erfordern – was kreativ Tätige natürlich nicht voranbringt.

Wenn Du Dich wirklich voll und ganz auf etwas konzentrieren willst, stellst Du Dein Handy am besten auf Flugmodus und verzichtest auf alle möglichen Arten von sozialen Medien oder Statistiken. Außerdem solltest Du musikalische Untermalung ohne Wortlaute nutzen, damit Du nicht immer wieder aus Deinem Gedankenfluss gerissen wirst.

 

Regelmäßige Pausen

„Deep Work“ ist nur über einen begrenzten Zeitraum möglich, weil auch die maximale Konzentrationsfähigkeit zeitlich begrenzt ist. Für einen möglichst effizienten Schaffensprozess solltest Du daher gezielte Pausen einlegen.

Dazu hat sich zum Beispiel die sogenannte 50-10-Methode als sehr nützlich erweisen. Lege dazu zuerst einen Zeitraum fest, den Du kreativ nutzen möchtest. Jede Stunde ist als einzelne Einheit zu betrachten und beinhaltet 50 Minuten effektives und ablenkungsfreies Arbeiten sowie zehn Minuten Pause.

In der Pause solltest Du etwas machen, das Dir wirklich guttut. Solange Du in der Zeit neue Energie tanken kannst, ist es völlig egal, ob Du Musik hörst, Sport treibst oder einfach einen Tee trinkst. Falls Du mit Deiner kreativen Tätigkeit Deinen Lebensunterhalt bewältigst, kannst Du diese Methode auch problemlos auf Deinen gesamten Arbeitstag übertragen.

 

Gezielter Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln

Grundsätzlich ist der menschliche Körper auch ohne von außen zugeführte Stoffe in der Lage, seine volle Konzentrationsfähigkeit abzurufen. Der Alltag wirft uns dabei aber immer wieder Steine in den Weg, die Kreativität und Konzentrationsfähigkeit gleichermaßen negativ beeinflussen. Vor einem wichtigen Abgabetermin ist das natürlich fatal.

Hier bieten sich Nahrungsergänzungsmittel an, die Deine Konzentrationsfähigkeit kurzzeitig verbessern und Dir so den nötigen Fokus verleihen, um Deine Aufgaben fristgerecht zu bewältigen. Die herkömmlichen Helferlein sind Kaffee und Zucker. Im Notfall führen diese tatsächliche zu einer kurzfristigen Leistungssteigerung, haben aber auch eine Schattenseite.

Denn erfahrungsgemäß geht die Verbesserung der Leistungsfähigkeit relativ schnell mit einem drastischen Leistungsabfall und einem „Konzentrations-Tief“ einher. Daher stellen Kaffee, Zucker und Co. keine nachhaltige Möglichkeit zur Fokus-Verbesserung dar.

 

Der Lern- und Gaming-Booster von MAJORFY

Der Lern- und Gaming-Booster von MAJORFY bietet Dir mit seiner einzigartigen Zusammensetzung eine ausgezeichnete Möglichkeit, Deine Konzentrationsfähigkeit gezielt zu pushen. um genau dann Leistungsfähig zu sein, wenn es erforderlich ist. Egal ob Du als Designer, Texter oder Zeichner unterwegs bist – mit MAJORFY's Booster ist Deine Konzentrationsfähigkeit immer „On Point“.

Das tolle dabei ist, dass MAJORFY's Lern- und Gaming-Booster speziell darauf konzipiert wurde, keinen abrupten  Leistungsabfall zu verursachen. Du fällst also nicht in das gefürchtete „Konzentrations-Tief“ und bist immer voll bei der Sache.

Dafür enthält das Produkt beispielsweise einen Rosenwurz-Extrakt, der die Ausschüttung der stimmungsaufhellenden Neurotransmitter Dopamin und Serotonin verbessern kann. Darüber hinaus wird dem Rosenwurz-Extrakt eine Verbesserung der Reizweiterleitung im Gehirn nachgesagt, was ebenfalls zu einer gesteigerten Konzentrationsfähigkeit beitragen kann.

Darüber hinaus enthält der Booster beispielsweise Taurin. Hierbei handelt es sich um eine semiessentielle Aminosäure, die mit dem ebenfalls enthaltenen pflanzlichen Koffein aus Grüntee-Extrakt eine synergetische, gesteigerte Wirkung hervorrufen und kurzfristig eine starke Verbesserung der Konzentrationsfähigkeit zur Folge haben kann. 

Die Anwendung des Lern- und Gaming-Boosters von MAJORFY geht spielend leicht von der Hand. Einfach 30 Minuten vor Beginn der künstlerischen Tätigkeit nach der entsprechenden Dosierungsempfehlung einnehmen und von der unvergleichlichen Wirkung profitieren.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen