Biohacking mit CBD - für die besten MMA Athleten der Welt ein Non-Plus-Ultra

Nate Diaz, Dominick Reyes, Jon Jones, Dustin Stoltzfus. Sie alle zählen nicht nur zu den erfolgreichsten, berühmtesten und besten Mixed Martial Athleten der Welt. Sie alle setzen für beste Erfolge und schnelle Regeneration auf ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel. CBD Öl, ein Produkt aus 100 % Naturhanf. Erfahre, warum das so ist und wie CBD deine sportlichen Erfolge positiv beeinflussen kann, dir bei der Vorbereitung auf einen harten Kampf hilft und deinen Körper bei der Erholung unterstützt. 

 

MMA ist ein harter Vollkontakt-Kampfsport. Für das ultimative Fighting braucht es jede Menge Kraft, Ausdauer und Leistung, aber auch Entschlossenheit und Konzentration. Du musst körperlich und geistig vollkommen fit sein, um deinen Gegner zu besiegen. Physisch und psychisch musst du alles geben. Du trainierst und kämpfst unter höchsten Stressbedingungen. Das kannst du aber nur erfolgreich, wenn du vollkommen regeneriert bist. Und hier kommt CBD in Spiel.

Schon längst haben die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) und die US-amerikanische Anti-Doping-Agentur (USADA) CBD von der verbotenen Substanzliste gestrichen. Und das zu Recht, denn CBD hat gegenüber Opioide, wie THC, viele Vorteile. Profisportler wissen, dass CBD vor und nach dem Training besser ist, als Opioid. Denn das macht süchtig und hat viele weitere Nebenwirkungen. Zudem fördern sie nicht deine körperliche Leistungsfähigkeit. Leistung fördern und Schmerzen nach einem Kampf kannst du aber auch anders lindern.

Vorteile von CBD (Cannabidiol):

  • Entzündungshemmend
    Ob nach dem Fight im Ring oder nach dem Training: Als MMA Sportler hast du oft Kopfverletzungen, Muskel- und Bänderrisse, Entzündungen und Muskelverspannungen. CBD hat eine starke entzündungshemmende Wirkung und beschleunigt so den Heilungsprozess durch die Reduzierung der Entzündung direkt an der Verletzungsstelle.
  • Schmerzlindernd
    Beim Training entstehen mikroskopisch feine Risse in deinen Muskelfasern, darauf reagiert dein Körper mit Schmerzen und Entzündungen. Die Heilung des Entzündungsprozesses wird durch CBD beschleunigt. Zudem blockiert CBD die Schmerzsignale im Gehirn und Rückenmark.
  • Unterstützung bei der Muskelregeneration
    Angestrengte Muskeln schmerzen, zittern und zucken. CBD wirkt krampflösend und regenerationsfördernd, damit du schnell ins nächste Training starten kannst. Wenn du dich zwischen den Trainingseinheiten nicht vollkommen erholst, kannst du dir schwere Verletzungen zuziehen. 
  • Fördert einen erholsamen Schlaf
    Nur wenn du ausreichend und guten Schlaf hast, kannst du ausgeruht und mit maximaler Konzentration und Reaktionsgeschwindigkeit in den Ring steigen. Viele Sportler haben jedoch Schlafprobleme, gerade wenn ein bevorstehender Fight die Psyche belastet oder der Sportler häufig Kopfverletzungen erlitten hat. Hier unterstützt CBD als natürliche Schlafunterstützung, da es die Neurotransmitter im Gehirn entspannt, beruhigt und ein schnelles Einschlafen unterstützt. Bisher war GABA ein viel verbreitetes Schlafmittel bei MMA Sportlern. Das hat aber den entscheidenden Nachteil, dass es auch zu Schläfrigkeit am Tag hervorruft.
  • Macht nicht süchtig oder „High“
    Im Gegensatz zu Opioiden macht CBD nicht süchtig. Zudem ist es ein nicht-psychotoxisches Mittel. Du bekommst also keinen „High“.
  • Neuroprotektiver Schutz
    Studien zeigten, dass CBD vor traumatischen Hirnverletzungen (TBI), die durch Tritte und Schläge ausgelöst werden können, eine Art Schutzmechanismus aufbaut. In den US ist CBD sogar als neuroprotektives Mittel patentiert. Durch den entzündungshemmenden Effektiv beugt CBD glutamatinduzierten Zelltod vor und reduziert Begleitkrankheiten der Verletzung, wie Depressionen oder Angstsymptome. 

Die Vorteile sind super. Aber wieso ist das so? Das erfährst du im nächsten Absatz.


So wirkt CBD im Körper
CBD unterstützt das menschliche Endocannabinoid System, indem es die Kommunikation zwischen Rezeptoren und Hormonen fördert. Das ist für ein Gleichgewichtung und ein gesundes Organsystem wichtig. Dieses System ist auch verantwortlich dafür, dass der Körper Schäden und Verletzungen heilen kann. Kann mit Hilfe von CBD besser kommuniziert werden, ist der Körper schneller in der Lage zur Normalität zurückzukehren.


Fazit

Viele Profisportler haben die Vorteile des natürlichen Hanfproduktes als Nahrungsergänzungsmittel bereits für sich entdeckt und nutzen die positiven Auswirkungen für sich. Das Produkt ist in der MMA Szene schon längst kein Geheimnis mehr. Die besten Fighter nutzen schon lange keine stark süchtig machenden Schmerz- oder Einschlafmedikamente mehr. Dank CBD können sie dennoch erfolgreich trainieren, kämpfen und den hohen Stressbelastungen standhalten.
Aber nicht nur die Athleten haben CBD für sich entdeckt. Auch Trainer nutzen die positiven Wirkungen des natürlichen Produktes.  In der gesamten MMA Szene wächst nicht nur die Beliebtheit von CBD, sondern es etabliert sich eine feste Anwendungsüberzeugung. 


Und wo bekomme ich jetzt hochwertiges CBD?

Die hochwertigen Biohacking Produkte von Majorfy, kannst du dich auf höchste Produktqualität verlassen. Hier bekommst du auch beste CBD Öle in unterschiedlichen Konzentrationen. Spitzensportler, wie Nikolaos Serbezis und Gjoni Palokaj werden beispielsweise von Majorfy gesponsort. Nikolaos konnte mit Hilfe von CBD und einem Therapeuten in kurzer Zeit seinen Körper nach einer Hüftoperation wieder zu 100% voll regenerieren. Gjoni ist heute ein überzeugter, täglicher Selbstanwender.
Probiere auch du es aus, hacke deinen Körper auf natürliche Art und ohne krasse Nebenwirkungen. Werde erfolgreicher und leistungsstarker. So wie es bereits Spitzenfighter, wie Nate Diaz, Dominick Reyes, Jon Jones und Dustin Stoltzfus machen. Dustin bekämpft übrigens auch seinen Jetlag erfolgreich mit CBD, wenn er zu Kämpfen um die ganze Welt reisen muss.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen